airko logo

Druckluftversorgung im Klinikbereich

Die Bernhard Gottlieb Universitätszahnklinik (BGZMK) in Wien wird bis Sommer 2012 in zwei Baustufen einer Generalsanierung unterzogen und um einen 9.800 m2 großen Zubau im Hof erweitert. Das Wohl der PatientInnen sowie die Ausbildung der nächsten Generation von Österreichs ZahnärztInnen stehen dabei im Mittelpunkt. Unverzichtbare Bestandteile stellen dabei natürlich die Erzeugung, Qualität und ausfallsichere Versorgung der technischen und medizinischen Druckluft dar. Dies garantiert der Druckluftspezialist AiRKO mit seinen ölfreien Schraubenkompressoren der LENTO-Baureihe.  


Vor kurzem konnte die Fertigstellung der 1. Baustufe von der Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. (BIG) abgeschlossen werden. Das neue, hoch technisierte medizinische Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde besticht vor allem durch sein architektonisches Gesamtkonzept und seine gelungene Adaptierung des denkmalgeschützten Altbaus. Für die Planung des rund 70 Millionen Euro Investitionskosten teuren Brauprojektes zeichnen das Büro Nehrer + Medek sowie die Partner ZT GmbH verantwortlich. Mit der Ausführung wurden die Baufirmen Porr und Hazet beauftragt. Mit rund 220 Angestellten, davon 70 ÄrztInnen, zählt die BGZMK zu den größten zahnmedizinischen Einrichtungen Europas.

 

100% ölfreie Druckluft

Die komplette Versorgung der Universitätszahnklinik mit technisch und medizinisch hochwertiger, absolut 100% ölfreier Druckluft gem. DIN ISO 8573, Klasse 0, übernehmen drei voneinander getrennte Schraubenkompressoren der Baureihe LENTO 22D von AiRKO. Die Einzelleistung der jeweiligen Kompressoren wurde auf 2,53 m3/min, bei max. 10 bar Betriebsdruck, ausgelegt.

Die Planungsauslegung auf drei direktangetriebene, wassereingespritzte LENTOS bei diesem Projekt liegt darin begründet, dass im medizinischen Betrieb bereits ein Kompressor den Bedarf, auch in der Spitze, sicher abdecken muss. Dies ist standardmäßig vorgeschrieben und somit ist laufend eine LENTO im Betrieb (abwechselnd mit den Anderen um einen Ausgleich der Betriebsstunden sicherzustellen) und die beiden weiteren LENTO-Kompressoren sind als Ausfallssicherheit vorgesehen.


Warum absolut ölfrei?
 

Bei Zahn-, Mund- und Kieferbehandlungen ist höchste Druckluftqualität unumgänglich. Nur durch den Einsatz ölfreier, sauberer sowie trockener Druckluft wird das Haftvermögen nicht beeinträchtigt. Tritt z.B. nur ein Hauch von Öl bei den plastischen Füllmaterialien für die Zähne auf, halten diese nicht mehr optimal. Zur Veranschaulichung einige Zahlen: Die Universitätszahnklinik betreut bis zu 400 Patienten täglich und rechnet mit rund 22.000 Patienten jährlich. Auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen wird eine Notfallambulanz angeboten. In der 1. Baustufe wird dies mit 91 Behandlungsunits, deren zahnärztliche Geräte alle mit absolut ölfreier Druckluft versorgt werden müssen, gehandhabt.

Nach der 2. Baustufe müssen zusätzlich noch eine Kinderklinik sowie ein OP-Trakt mit Druckluft versorgt werden. 


LENTO-Baureihe im Detail

Aber nicht nur in der Pharmazie, Medizin-, Lebensmittel- und Elektrotechnik, sondern auch überall dort, wo hochwertige Produkte mit höchstmöglicher Sicherheitsgarantie vor „ölhaltiger“ Druckluft geschützt werden sollen, setzt man verstärkt auf absolute Ölfreiheit. AiRKO bietet mit  der bewährten LENTO-Baureihe die idealen Voraussetzungen für Kontinuität und Qualität in vielen anspruchsvollen Fertigungsprozessen. Die Baureihe umfasst 22 luft- und wassergekühlte Anlagen mit stufenlos einstellbaren Drücken von 5 bis 13 bar:

  • 15 drehzahlgeregelte, direktangetriebene Anlagen für Volumenströme von 0,86 bis 19,5 m³/min 
  • 7 direkt angetriebene Anlagen mit fester Drehzahl für Volumenströme von 2,86 bis 5,59 m³/min 

Die speziell entwickelten Verdichterstufen sowie alle wasserführenden Bauteile bestehen aus korrosionsfesten Materialien. Durch den Verzicht auf wassergeschmierte Gleitlager und die konsequente  Trennung von Verdichtungsraum und Lager werden maximale Betriebssicherheit und eine hohe Lebensdauer der Verdichter sichergestellt. Über einen integrierten Kältetrockner wird der Luft permanent Feuchtigkeit entzogen und in den internen Wasserkühlkreislauf zurückgeführt. Der Kompressor wird einmal mit normalem Leitungswasser befüllt und erzeugt dann sein Frischwasser (über das intern produzierte Kondensat) selbst, sodass  keine teure Frischwasserzufuhr von außen mehr nötig ist. Die gleich bleibend hohe Wasserqualität ist durch den Einsatz eines Wasserfilters, einer Opferanode und die ständige Zufuhr von Frischwasser über den Kältetrockner unter allen Betriebsbedingungen sichergestellt. Diese Kriterien ermöglichen den wassereingespritzten LENTO-Schraubenkompressoren die Erzeugung von Druckluft in höchster Qualität. mit 100%iger Ölfreiheit. Kompromisslos, wirtschaftlich und mit höchster Betriebssicherheit.


Druckluftaufbereitung

Neben der Drucklufterzeugung übernehmen AiRKO-Qualitätsprodukte auch die Druckluftaufbereitung für die Universitätszahnklinik.  Der Lieferumfang des Druckluftspezialisten für dieses vielschichtige Thema  umfasst  Mikroprozessorsteuerungen der Type AIR CONTROL 3 für die komplette Druckluftkette mit Grafikdisplay für die Visualisierung (z.B. Volumenstrom als Tages- oder Wochenprofil), zwei Druckluftbehälter mit je 1.500 Liter sowie zwei komplette Atemluftaufbereitungseinheiten der Type BSP-MT 7 mit 1,2 m3/min. Inkludiert sind dabei Vorfilterkombination, vollautomatischer Adsorptionstrockner mit multitronic-Steuerung, spezielle Trockenmittel- und Katalysatorfüllungen, Nachfilter mit Differenzmanometer und Handablass. 

Fein aufeinander abgestimmte Aufbereitungsschritte garantieren bei den BSP-MT-Typen die Einhaltung der Grenzwerte nach „Pharmacopee Europeenne 2“. Mittels Validierungszertifikat wird die Einhaltung der vorgegebenen Grenzwerte bestätigt und die hohe Effizienz dokumentiert.

Entscheidend ist der lückenlos multitronic-gesteuerte Prozess:

  • Der Vorfilter 1. Stufe entfernt grobe Verunreinigungen.
  • Der Vorfilter 2. Stufe begrenzt Öl und Kondensat bis zu 0,01 mg/m3.
  • Die Adsorptionsphase A adsorbiert die Feuchte.
  • Die Adsorptionsphase B reduziert die CO2-Anteile.
  • Die Reinigung 1. Stufe eliminiert SO2, NOX und Restbestandteile von Öl.
  • Die Katalysatorstufe verwandelt CO in CO2.
  • Die Reinigung 2. Stufe reduziert CO2.
  • Der Nachfilter entfernt die Feststoffpartikel.

Ferner ist noch anzumerken, dass neben regelmäßigen Serviceintervallen saubere „Atemluft“ für Kompressor, Rohrleitungen und Werkzeuge immer den besten Garant für Funktionssicherheit und Werterhaltung einer Druckluftanlage darstellen.


Kriterien für Auftragsvergabe

Die Planung, Auslegung sowie perfekte Umsetzung der Druckluftversorgung für die einzelnen BGZMK-Behandlungsabteilungen  realisierte AiRKO in Zusammenarbeit mit der  Ing. Fritz Kern GesmbH, Wien. Das Unternehmen zählt in der Medizintechnik zu den Spezialisten für medizinische Gasanlagen mit jahrzehntelanger Erfahrung und weltweit erprobtem Know-how. Die beiden Unternehmen verbindet seit vielen Jahren nicht nur eine sehr gute und erfolgreiche Zusammenarbeit, sondern auch die in der Unternehmensphilosophie verankerte Kundenorientierung. Nur so können auch „kleinere Unternehmen“ erfolgreich die Zukunft gestalten und absichern.

Hans Peter Engleitner, Fachoberinspektor der Bernhard Gottlieb Universitätszahnklinik, bringt es abschließend auf den Punkt: „Die Installation der Druckluftanlagen hat wunderbar geklappt und die Leitungen wurden perfekt von der Firma Kern verlegt. Für die Auftragsvergabe waren für mich Kontinuität und Qualität der AiRKO-Kundenbetreuung ausschlaggebend. Ich kann mich auf meinen AiRKO-Vertriebstechniker, Herrn Robert Bauer, verlassen und auch die Kompetenz des AiRKO-Service hat mich voll überzeugt. Schließlich hat die Verhinderung von Betriebsstillständen oberste Priorität.“

Weitere Informationen können Interessenten unter www.airko.at einholen


Für etwaige Rückfragen steht zur Verfügung:

AiRKO-Vertriebsleitung Gerhard Spindler

Mobil: + 43(0)664/34 13 400

AiRKO GmbH
Neuhofenstr. 19
A-4521 Schiedlberg
spindler@airko.at

Auf die Qualität und ausfallssichere Versorgung mit medizinischer Druckluft von AiRKO kann man sich verlassen.
Der neue Haupteingang der Bernhard Gottlieb Universitätsklinik in der Sensengasse.
Blick im Kompressorraum auf die 3 ölfreien, direktangetriebenen, wassereingespritzten Schraubenkompressoren der Baureihe LENTO 22D.
FOI Hans Peter Engleitner (links) und AiRKO-Vertriebstechniker Robert Bauer im Kompressorraum.
Nicht nur hoch technisiert, auch sehr farbenfroh präsentiert sich das neue Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde.

AiRKO Service.
Kompetenz aus Leidenschaft.

Bei AiRKO hat Wartung garantiert nichts mit warten zu tun.
Sondern mit Kompetenz und Zeitqualität.
mehr

 

Airko GmbH

Neuhofenstrasse 19
A-4521 Schiedlberg
Telefon +43 7251 22 290 0
Fax +43 7251 22 290 300
office@airko.at
www.airko.at

Anfahrt